Litecoin kaufen – Testbericht Juni 2018

Die im Jahr 2011 geschaffene Kryptowährung Börse für Litecoin rückt aktuell immer mehr in den Fokus der Anleger. Dafür sorgten nicht zuletzt die rasanten Kursgewinne der letzten Zeit. Doch allgemein ist wenig über die Hintergründe dieser Währung bekannt, während die mediale Aufmerksamkeit vor allem auf den Bitcoin fällt. Worauf ist also zu achten, um auch beim Trading mit dem Litecoin Erfolge zu erzielen? Wir haben uns genauer mit diesem Thema befasst.
 

Die besten Anbieter im Vergleich – Stand: Juni 2018

Rang
Broker
Regulierung
Min. Einlage
Demokonto
Details
Bewertung
Jetzt Traden

 

 

Was ist überhaupt Litecoin?

Zu Beginn gilt es die Frage zu klären, worum es sich beim Litecoin überhaupt handelt. Generell kann von einer Kryptowährung die Rede sein, die dem Bitcoin sehr stark gleicht. Dennoch hatten die Verantwortlichen die Möglichkeit, Erfahrungen einfließen zu lassen, die bereits in den zurückliegenden zwei Jahren mit der ersten digitalen Währung gemacht wurden. In der Folge entschieden sie sich zum Beispiel dafür, die Blocktime auf nur noch 2,5 Minuten zu verkürzen. Dadurch war es möglich, eine größere Dynamik zu kreieren.

Weiterhin zeichnet sich der Litecoin durch eine gute Akzeptanz im Internet aus. Viele Stellen bieten nach wie vor die Möglichkeit, auf diese Weise zu bezahlen. Auch dies wird sich auf lange Sicht positiv auf die Stabilität des gesamten Werts auswirken, wie schon jetzt von vielen Seiten vermutet wird.

 

Welcher ist ein guter Broker?

Immer häufiger entscheiden sich Anleger dafür, über einen Online Broker in den Litecoin einzusteigen. Das Angebot entsprechender Unternehmen erweiterte sich auch aufgrund der großen Nachfrage in den vergangenen Jahren stark. So ist es wichtig, die passenden Kriterien für die Auswahl eines guten und seriösen Brokers zu kennen. Dazu zählt auf der einen Seite ein hohes Maß an Transparenz. Weiterhin ist es von Bedeutung, dass den Kunden faire Konditionen geboten werden, die auch auf lange Sicht die Chance bieten, in der Zone des Gewinns zu bleiben und den Handel schließlich mit einem Plus auf der eigenen Seite zu beenden.

 

Wie kann man Litecoin kaufen?

Für den Kauf gibt es auf der einen Seite die Möglichkeit, ein Wallet im Internet zu eröffnen. Dort ist es in der Folge möglich, einen gewissen Betrag in die Kryptowährung einzutauschen. Viele Anleger lassen die Summe dann einfach im Wallet verweilen, um auf eine Steigerung ihres Werts zu hoffen.

Die aktive Art und Weise, sich dem Handel zu nähern, stellt der Handel über einen Broker dar. Dort werden Zertifikate auf die Währung erworben, wodurch es sogar während fallender Kurse möglich ist, einen Gewinn zu erzielen. Der Litecoin selbst geht dabei allerdings nicht in den eigenen Besitz über.

 

Wo kann man die Kryptowährung kaufen?

Inzwischen bieten sich im World Wide Web ganz unterschiedliche Möglichkeiten, um die Kryptocoins zu kaufen. Auf der einen Seite drängen Broker wie etoro oder 24option immer wieder in den Vordergrund. Hier lohnt es sich, auf einen Online Broker Vergleich zu setzen, um sich über die attraktivsten Angebote zu informieren. Dort ist es möglich, einen genauen Einblick in die Vor- und Nachteile der jeweiligen Anbieter und in ihr Sortiment zu bekommen.

 

Wie funktioniert der Handel?

Um nun in den Handel zu starten, ist es zunächst einmal notwendig, eine erste Einzahlung auf das Konto durchzuführen. Für diesen Zweck bietet sich die Gelegenheit, auf zahlreiche Zahlungsmittel zuzugreifen. Online Broker halten ihren Kunden bei diesem Schritt häufig einen zusätzlichen Bonus bereit, der für noch mehr Kapital sorgt. Im Anschluss daran können bereits die ersten Handelsgüter für eine Investition gewählt werden.

Weiterhin stellen viele Broker verschiedene Analysetools bereit. Mit ihnen ist es möglich, die eigenen Aktionen nicht allein am Chart des Werts zu orientieren. Hinzu kommt häufig die Gelegenheit, in die Welt des Social Tradings einzutauschen. Dort ist es möglich, einen Blick auf die Transaktionen echter Profis zu werfen und diese je nach Wunsch selbst zu kopieren.

 

Ist der Handel sicher?

Wer sich darum bemüht, einen sicheren und seriösen Broker für das Litecoin Trading zu finden, kann von einer hohen Sicherheit ausgehen. In diesem Fall stehen die Ein- und Auszahlungen unter einem guten Stern, selbst wenn es sich um hohe Summen handelt. Der Online Broker kann vor diesem Hintergrund in gewisser Weise als Grundgerüst für alle weiteren Aktionen angesehen werden, die sich in der Folge daran anschließen.

Die Volatilität, die mit dem Litecoin Trading in Verbindung steht, lässt sich derweil nicht ausblenden. Besonders auf kurzen Strecken kann es immer wieder zu einer klaren Senkung des Kurses kommen. Hier ist es wichtig, selbst über genügend Kapital zu verfügen, um in einer solchen Phase nicht unter dem eigentlichen Wert verkaufen zu müssen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass mögliche Gewinne im Keim ersticken.

 

Lohnt sich das Litecoin Trading?

Wer sich Gedanken zur Frage macht, ob sich das Litecoin Trading in diesen Tagen lohnt, muss aus einer anderen Perspektive auf die Angelegenheit schauen. Aktuell sind nur noch volatile Anlagen, wie zum Beispiel Aktien, dazu in der Lage, eine nennenswerte Rendite zu erzielen. In anderen Fällen ist es kaum mehr möglich, einen nennenswerten Zuwachs des Werts zu verbuchen. Aus diesem Grund kann die Investition eine sinnvolle Ergänzung der eigenen Geldanlage darstellen. Dies hängt nicht zuletzt damit zusammen, dass die mediale Aufmerksamkeit zu großen Teilen allein auf den Bitcoin fiel. Die Gefahr einer Blasenbildung, die ein Risiko für Anleger darstellt, ist somit beim Litecoin deutlich geringer.

 

Wie kann das Risiko beim Trading reduziert werden?

Um das Risiko beim Handel mit dem Litecoin zu reduzieren, ist es einerseits möglich, den Fokus auf eine gute Diversifikation zu legen. Dies bedeutet, dass das für die Anlage bestimmte Kapital nicht in eine einzige Wertanlage investiert wird, sondern auch andere digitale Währungen wie z.B. Ethereum kaufen oder Neo-Coins. Vielmehr ist es wichtig, auf unterschiedliche Säulen zu bauen. Sollten sich drastische Verschiebungen beim Kurs des Litecoins zeigen, können diese durch andere Investitionen leicht wieder ausgeglichen werden. Hinzu kommt die Anforderung, über einen längeren Horizont der Anlage zu verfügen. Dieser stellt sicher, dass es möglich ist, zu einem Hochpunkt des Kurses zu verkaufen und dadurch in die lukrative Gewinnzone zu gelangen.

 

Fazit

Insgesamt ist es bereits unter der Beachtung dieser wichtigen Grundsätze möglich, die eigenen Erfolgschancen deutlich zu steigern. Der Litecoin ist in diesem Fall ein guter Weg, um selbst in dieser Zeit der niedrigen Zinsen noch eine Rendite erzielen zu können. An und für sich sprechen viele Experten von einem besseren Verhältnis von Preis und Leistung, als dies beim Bitcoin der Fall ist. Schon deshalb lohnt es sich definitiv, den einen oder anderen Gedanken an den persönlichen Einstieg zu verschwenden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (21 Stimmen, 4,71 von 5)
Loading...