Neo kaufen – Testbericht November 2018

Bereits ein kurzer Blick auf den Kurs der Kryptowährung Neo zeigt, warum viele Privatanleger am wirtschaftlichen Aufschwung partizipieren möchten. Der wirtschaftliche Aufschwung, der sich in den vergangenen Monaten zeigte, ist in mancher Hinsicht einzigartig. Obwohl Neo nach wie vor deutlich hinter anderen Kryptowährungen, wie zum Beispiel dem Bitcoin steht, möchten wir einen genauen Blick auf das Trading mit diesem Handelsgut werfen.
 

Die besten Anbieter im Vergleich – Stand: November 2018

Rang
Broker
Regulierung
Min. Einlage
Demokonto
Details
Bewertung
Jetzt Traden

 

 

Was ist überhaupt Neo?

Für jeden Anleger ist es von Bedeutung, zunächst genauer über das Produkt der eigenen Anlage bescheid zu wissen. Mit Neo ist in diesem Fall eine Kryptowährung vorhanden, die der zweiten Generation zugeordnet werden kann. Anleger haben erst seit dem Jahr 2014 die Möglichkeit, den Tausch zu wagen. Für die Entwickler bot dies einen Vorsprung von fünf Jahren gegenüber dem Bitcoin, der erfolgreich für die eine oder andere Anpassung des Systems genutzt werden konnte.

Neo selbst zeichnet sich auch durch die besondere dezentrale Verwaltung aus. Dies bedeutet, dass es keine übergeordnete Instanz gibt, die allein für die Regulierung verantwortlich ist. Vielmehr ist das System selbst so ausgerichtet, dass es diese Aufgabe übernehmen kann. So grenzt sich Neo ganz klar von klassischen Währungen ab.

 

Welche guten Broker gibt es?

Wer in den Handel einsteigen möchte, ist auf einen guten Broker angewiesen. In der Praxis gibt es ganz unterschiedliche Möglichkeiten, um einen Anbieter zu finden, der den eigenen Ansprüchen gerecht wird. Auf der einen Seite ist es wichtig, über ein hohes Maß an Transparenz zu verfügen. Hinzu kommt die große Bedeutung des Handelsangebots. Schließlich müssen einige Handelsgüter angeboten werden, um so eine gute Diversifikation zu erreichen.

Auf der anderen Seite sollten Anleger zuvor die Konditionen der Broker in den Blick nehmen. Je günstiger einzelne Trades in die Wege geleitet werden können, desto leichter fällt es auf lange Sicht, auf der Seite der Gewinner zu bleiben und vom eigenen Einstieg in Neo zu profitieren.

 

Wie kann man Neo kaufen?

Einerseits gibt es die Möglichkeit, ein Wallet im World Wide Web zu eröffnen. Dort ist es in der Folge möglich, einen Umtausch für eine gewisse Summe in den Blick zu nehmen. Im Anschluss ist es vor allem die Hoffnung auf eine Wertsteigerung, die eine Rolle spielt. Es handelt sich somit um eine passive Art der Anlage, die kaum Arbeit und Aufwand mit sich bringt.

Weiterhin ist es natürlich möglich, auch aktiv mit Neo zu handeln. Hier bietet es sich an, auf die Dienste eines Online Brokers zu setzen. Dieser ist dazu in der Lage, gezielt auf die Bedürfnisse einzugehen. In der Regel werden dann Zertifikate von Neo erworben, was bedeutet, dass die Währung nicht physisch in den eigenen Besitz übergeht. Dennoch ist es natürlich möglich, von der Entwicklung des Kurses zu profitieren und daraus einen klaren Nutzen zu ziehen.

 

Wo kann man die Kryptowährung kaufen?

In der Praxis bieten sich ganz unterschiedliche Möglichkeiten, um die Kryptocoins zu kaufen. Einerseits ist es möglich, die Dienste bekannter Broker in Anspruch zu nehmen. Besonders Unternehmen wie etoro oder 24option konnten hier zuletzt stark auf sich aufmerksam machen. Sie zeichnen sich durch ein großes und gut strukturiertes Angebot aus, bei dem Anleger in jedem Fall die Chance haben, passende Offerten zu finden. Auch dies kann eine wichtige und gute Grundlage sein, um selbst schließlich erfolgreich in den Handel zu starten. Bei einem Broker bekommt man auch eine gute Übersicht, der virtuellen Währungen auf dem Markt. Beim genaueren Betrachten wird man womöglich wegen des guten Preises Ethereum bevorzugen.

 

Wie funktioniert der Handel?

Der Handel bei einem Online Broker bringt diverse Vorteile mit sich. Auf der einen Seite sind diese in den diversen Tools der Analyse begründet, die den Tradern zur Verfügung stehen. So haben sie die Möglichkeit, sich ein noch genaueres Bild von den weiteren Entwicklungen zu machen. Zudem ist häufig bereits die erste Einzahlung auf das neu eröffnete Konto mit einem Bonus verbunden. So steht noch mehr Kapital zur Verfügung, das schließlich in Neo und andere Kryptowährungen investiert werden kann.

 

Ist der Handel sicher?

Wie sicher der Handel am Ende des Tages ist, hängt zum einen von der persönlichen Wahl des Brokers ab. Hier ist es wichtig, ein seriöses Unternehmen zu finden, das den eigenen Ansprüchen auf ganzer Linie gerecht werden kann. Gelingt es, diesen Schritt erfolgreich in die Tat umzusetzen, so ist bereits ein wichtiges Ziel erreicht.

Gleichsam kann es im Hinblick auf den Kurs immer wieder zu Schwankungen zu kommen. Dies hängt in erster Linie mit der hohen Volatilität bei dieser Art der Anlage zusammen, die nicht zu vermeiden ist. Wer aber über einen längeren Horizont der Anlage verfügt, schafft sich hier eine höhere persönliche Sicherheit.

 

Lohnt sich das Neo Trading?

Dass sich das Trading in jedem Fall lohnt, zeigt der kurze Blick in die Vergangenheit. Wer sich bereits im Jahr 2014 für einen Einstieg in die Währung entschloss, konnte von dieser Entscheidung auf ganzer Linie profitieren. Schließlich war es hierbei möglich, Renditen von vielen tausend Prozent zu erzielen. Auch in Zukunft erwarten Experten ein ähnlich hohes wirtschaftliches Potenzial. Wer sich für die Investition entscheidet, bekommt selbst die Möglichkeit, an dieser wirtschaftlichen Entwicklung zu partizipieren und einen Nutzen daraus zu ziehen.

 

Wie kann das Risiko beim Trading reduziert werden?

In der Tat hat jeder Verbraucher die Möglichkeit, das persönliche Risiko der Anlage zu reduzieren. Dies ist vor allem auf der Grundlage der Diversifikation möglich. Das zur Verfügung stehende Kapital sollte also in mehrere verschiedene Anlagen investiert werden, um die persönliche Sicherheit auf dieser Grundlage zu erhöhen. Wer Dash-Coins kaufen möchte, sollte auch Buy Ripple in Betracht ziehen. Schwankungen des Kurses, wie sie gerade bei Kryptowährungen immer wieder vorkommen, wirken sich in der Folge nur noch unwesentlich auf das eigene Depot aus. Wer dazu bereit ist, dieses Risiko in Kauf zu nehmen, welches vor allem auf kurzfristiger Basis entsteht, wird auf lange Sicht mit tollen Anlagechancen belohnt.

 

Fazit

Insgesamt präsentiert sich Neo als Kryptowährung, die ein hohes wirtschaftliches Potenzial in sich trägt. Bereits die hohe Marktkapitalisierung verdeutlicht das große Potenzial. Weiterhin zeichnet sich Neo durch eine große Akzeptanz bei der Bezahlung im World Wide Web aus. Experten sind der Meinung, dass sich auch dieser Umstand in Zukunft positiv auf die Wertstabilität auswirken kann. Viele Gründe sprechen also dafür, sich selbst für den Einstieg in den Handel zu entscheiden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (15 Stimmen, 4,53 von 5)
Loading...